Gelungener Umbau der Clubräumlichkeiten in der “Villa Prym”

Stefan Basel (1. Vorsitzender des KYC) bedankt sich bei Architektin und Clubmitglied Claudia Däschle für den gelungenen Umbau.

Stefan Basel (1. Vorsitzender des KYC) bedankt sich bei Architektin und Clubmitglied Claudia Däschle für den gelungenen Umbau.

Seit 110 Jahren existiert der KYC als einer der drittältesten Segelvereine am Bodensee und seit 60 Jahren darf er das Erdgeschoss der alt ehrwürdigen Villa Prym als Clubhaus benutzen.
Die “Villa Prym”  – eine Gründerzeitvilla an der Seestraße – wurde 1893 von dem Kurzwarenfabrikanten Gustav Prym erworben und die Fassade 1908 mit Jugendstilfresken versehen. Sie zeigen unter anderem Tochter und Schwiegersohn des Besitzers als berittenes Paar.

Nachdem wir in den letzten Jahren viel in unseren Hafen und unsere Clubschiffe investiert haben, war es nun an der Zeit unser Clubhaus zu modernisieren”, berichtet Stefan Basel, 1. Vorsitzender des KYC.
Und das taten die Segler in Rekordzeit. “Trotz schwer zu bekommenden Handwerken hat es Architektin und Clubmitglied Claudia Däschle in einer einzigen Wintersaison geschafft, die Clubräumlichkeiten im Erdgeschoss der Villa Prym komplett umzubauen und dafür danken wir ihr und allen Handwerkern ganz herzlich”, so Stefan Basel weiter in seiner Ansprache anlässlich der Eröffnung des neuen Clubhauses. Und das feierten die Segler bei einem großen Eröffnungsfest am 27. Juni mit ca. 250 Mitgliedern, Handwerkern und Freunden.

Auch Claudia Däschle freute sich sehr über die vollbrachte Arbeit: “Es war für mich so, als hätte ich mein zweites Wohnzimmer umgestaltet und eingerichtet.”
Auch wenn es für sie sicherlich nicht immer ganz einfach war, bei einem Verein mit vielen Mitgliedern und auch vielen unterschiedlichen Meinungen bezüglich der Gestaltung, sah man ihr trotzdem an, dass es ihr großen Spaß gemacht hat.
Tatkräftige Unterstützung bekam sie durch Viola Fretz, die bezüglich der Inneneinrichtung und -gestaltung mithalf.


Der Clubraum zeigt sich nun in einer modernen maritimen Atmosphäre, mit einem großen Gastraum, vorgezogener offener Theke und einer angenehmen Akustik, auf die beim Umbau sehr viel Wert gelegt wurde.

Ein Segen für die Mitglieder und Gäste des KYC ist auch, dass mit Metin Su ein neuer Wirt gefunden wurde, der die Segler mit immer neuen kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt und das Clubhaus wie auch die wunderschöne Terrasse wieder mit Leben füllt. Dass auch Großveranstaltungen für ihn kein Problem darstellen, zeigte  er anlässlich der im KYC stattfindenden Segelbundesliga im vergangenen Frühjahr eindrücklich.

In diesem Sinne freuen sich alle Mitglieder des Konstanzer Yacht Club auf eine schöne Sommersaison mit neuem Wirt und einem modern, gemütlichen Clubhaus, das zum gemeinsamen Zusammensitzen einlädt.

Leave a reply

required