(von Felix Schrimper)
Das dritte Battle 2018 am See fand in Bregenz statt. Dieses Mal auf drei anstatt nur zwei Tage angesetzt und der Wetterbericht machte nicht viel Hoffnung auf spannendes Segeln. Aber naja dann würde es eben auf ein schönes Badewochenende im Obersee hinaus laufen…

Am Freitag – schon nach kurzem Warten – stabilisierte sich jedoch ein leichter aber konstanter Westwind mit dem wir direkt ausliefen. Die Wettfahrtleitung machte an allen Tagen einen super Job und legte Lauf nach Lauf faire Bahnen, welche knapp unter der angesetzten Zeit abgesegelt wurden. Auch die Landorganisation hat ihren Job wunderbar im Griff gehabt mit reichlich kalter Einlaufhopfenschorle und leckerem Essen.

Am Samstag zeigte sich der See erneut von seiner schönsten Seite und das, obwohl es uns einmal kurz auf den Kopf genieselt hatte. Bei wunderschönem Bodenseewind wurden sogar erneut 5 Wettfahrten durchgebracht.

Am Sonntag ist leider der Wind kurz vor dem Zeitlimit eingeschlafen sodass eine Wettfahrt wegfallen musste. Auch hier professionell von der Wettfahrtleitung eingeschätzt und ohne viel Wartezeit wurde eine anständige Serie mit 10 super Wettfahrten in drei Tagen beendet. Dafür war aber auch noch Zeit das kalte Nass zu genießen, bevor es für die 24 Teams wieder in Richtung Heimat ging.

Vielen Dank an den Yacht Club Bregenz für dieses wunderbare verlängerte Wochenende.
Die zwei Teams vom SSCK beendeten das Event mit den guten Platzierungen 4. und 11. in einem starken Feld von 24 Schiffe.

 >> Ergebnisse: www.ycb.at/regatten-2018/

Leave a reply

required