Am vergangenen Wochenende fand der Saisonstart für die Junioren Segel-Liga im Bayrischen Yacht Club am Starnberger See statt. Für den Konstanzer Yacht Club an den Start gingen: Anton Löwe am Steuer, zusammen mit seiner Crew bestehend aus Luis Schaubhut, Albert Gerstmair und Jonas Jung.

Für den Konstanzer Yacht Club an den Start ging Anton Löwe am Steuer, zusammen mit seiner Crew bestehen aus Luis Schaubhut, Albert Gerstmair und Jonas Jung.

Für den Konstanzer Yacht Club an den Start gingen: Anton Löwe am Steuer, zusammen mit seiner Crew bestehend aus Luis Schaubhut, Albert Gerstmair und Jonas Jung.

Das Wetter zeigte sich, für Mitte Mai, nicht gerade von seiner sommerlichen Seite. Temperaturen um die 5 Grad und Dauerregen stellten das Ölzeug auf die Probe, doch wenigstens hatte es gute Windbedingungen und am Samstag teils sogar so viel Wind, dass der Gennaker nicht mehr gesetzt werden durfte.
Von den 24 teilnehmenden Teams landete die Crew vom KYC am Ende des Wochenendes auf einem 19. Platz. Nicht ganz das Ergebnis, was sich das Team vorgestellt hatte, doch Luis Schaubhut geht mit einer positiven Bilanz aus dem Wochenende: „Wir hatten zu hohe Erwartungen an uns und wurden vom dem starken Feld etwas überrascht, doch wenn wir in den Rennen mal Ruhe im Team hatten, lief es an sich gut und wir konnten auch vorne mitsegeln.“
Neben einer tollen Organisation auf dem Wasser, ließ sich der Bayrische Yacht Club auch mit dem Landprogramm nicht lumpen. Von Frühstück bis Abendessen gab es alles für die jungen Segler, so dass die Teams auch an Land eine tolle Zeit hatten.
Trotz des holprigen Starts in Starnberg, lässt sich das Team nicht unterkriegen und wird nochmal viel bis zum nächsten Event in Travemünde trainieren. „Der Bootsspeed passt auf jeden Fall schon mal sehr gut, nur taktisch müssen wir noch stärker werden, dann steht einer besseren Platzierung nichts mehr im Wege!“ so Anton Löwe.

Bericht: Carla Rau

Bild: Adrian Maier-Ring

Posted in: Jugendliga.
Last Modified: Mai 13, 2019

Leave a reply

required