SSCK

Unsere Jungs in der J70 sind heiss auf Warnemünde

Es gibt nun am kommenden Wochenende den dritten Event in der zweiten Bundesliga und nach einem gloriosen 1.Platz am Chiemsee und einem 8.Platz in Lindau sind die Erwartungen jetzt wieder hoch für den nächsten dritten Event, der von Samstag 1. Juli bis Montag 3. Juli in Warnemünde stattfindet. Das Ziel gesamthaft auf jeden Fall unter den ersten zehn Team plaziert zu sein, steht nach wie vor und ist durchaus realistisch.

Der KYC ist wieder mit seinem bewährten Team am Start: Felix Schrimper ist am Ruder, Adrian Maier-Ring hat die Taktiker-Position, Noel Beck ist zuständig für Trimm und Sebastian Ücker macht Vorschiff. Ein grosser Vorteil ist, dass die vier Jungs in diesen Positionen gut eingespielt sind; das wird sich nicht für alle weiteren Events so einhalten lassen, denn Prüfungstermine im Studium nehmen keine Rücksicht auf Regattatermine und wenn Segeln auch gefühlt das Wichtigste ist im Leben, so hat halt manchmal doch auch etwas Zweitwichtigstes Priorität.

Teil des Bundesliga-Karussells ist, dass Audi den Teams ein Auto, ein Audi Q5, gesponsert hat. Die Schiffe werden ohnehin immer gestellt, sodass die Anreise keine Qual ist ohne die Restriktion mit Hänger bei 80 km/h über die Autobahnen schleichen zu müssen.

Die Wettervorhersage ist versprechend: schönes Sonnenwetter bei 20-26 km/h Wind, also ein guter Vierer wie wir sagen. Auf meine Frage: ob da die Konkurrenz aus dem Norden mit Wind und Welle bestens auf diesen Revieren vertraut nicht einen Vorteil haben, meinte Adi Maier-Ring: „Nö Quatsch, das war mal, aber inzwischen haben wir soviel am Gardasee trainiert bei Wind, dass wir uns freuen auf diese Konditionen.“
Also, wir drücken die Daumen und wünschen Euch viel Freude und soviel Erfolg, dass es zum Spass beiträgt. Toi Toi Toi.
Beitrag von Martin Rösch

Sommerferien Optikurs des SSCK

Opti- und Jollenkurs: 31. Juli – 01. August

Der Schüler-Segel-Club Konstanz (kurz SSCK) veranstaltet jedes Jahr in der ersten Woche der Sommerferien einen Segelkurs für Kinder und Jugendliche. Auf verschiedenen Booten lernen die 8 bis 17jährigen spielerisch die Grundlagen des Segelns & verbringen eine aufregende Woche am, auf und im Wasser.

Anmelden kann man sich ab jetzt direkt beim SSCK unter folgendem Link: http://www.100jahre.ssck.net/?page_id=28

Vorbereitung für die Segel-Bundesliga–Saison: J70 Training am Gardasee

Der Konstanzer Yacht Club segelt in der Saison 2017 erneut in der 2. Segelbundesliga und auch dieses Jahr setzt er auf ein junges Team aus dem Schüler-Segel-Club Konstanz. Letztes Jahr wurde der Aufstieg in die 1. Bundesliga nur knapp verpasst und so sind die Erwartungen für die jetzt kommende Saison groß.

J70 Training am GardaseeDas erste Event dieses Jahres ist schon Ende April am Chiemsee. Höchste Zeit ins Training einzusteigen. Das fällt natürlich leichter wenn als Standort der Gardasee mit seinem schon deutlich milderen Klima lockt. So haben sich die fünf Konstanzer Jugendsegler um Felix Schrimper diese Gelegenheit vom 23. bis 26. März nicht nehmen lassen zumal sich mit neun Booten im Training wunderbare Vergleiche nicht nur im Bootshandling sondern auch beim Trimm und (wichtig!) in der Starttaktik möglich sind. Dominik Meier-Ring stellte hierbei selbstkritisch fest, dass gerade die Starts am Anfang „nicht so dolle“ liefen, aber man habe sich hier ungeahnt steigern können. Zwar war der beste Wind ausgerechnet am Abreisetag, aber die Sonne zeigte sich zuverlässig konstant und die leckeren Pizza am Abend belohnten jeden Tag.
Bundesliga Segeln ist enorm wettbewerbsintensiv und ein reines Training am Bodensee mit seinen häufigen Leichtwinden genügt nicht mehr als eine adäquate Vorbereitung. So freut sich nun das Team mit Felix, Johannes, Dominik und Sebi (siehe Bild) auf den Chiemsee Ende April und das dann nächste Event in Lindau.

Bericht von Martin Rösch

Frühlingshafte Bedingungen beim Regatta-Saisonauftakt

Der Schüler-Segel-Club Konstanz (Jugendabteilung des Konstanzer Yacht Club) startete am Wochenende die Regattasaison 2017 mit dem traditionellen Konstanzer Auftakt der olympischen 470er Klasse.

Spikurs Konstanzer Auftakt der 470erWettfahrtleiter Alexander Tennigkeit konnte bei traumhaften Bedingungen am Samstag 3 Wettfahrten bei einem  schönen Südostwind durchführen. Das Teilnehmerfeld von 19 Schiffen war auf dem noch “leeren” Bodensee schön anzusehen, schwärmt Carla Rau, Präsidentin des Schüler-Segel-Clubs. “Die Organisation der Veranstaltung hat uns allen viel Spaß gemacht”.

Der erste Platz ging mit einer Serie von 3 ersten Plätzen an Philippe Erni und Stephan Zurfluh aus der Schweiz. Lokalmatador Robi Montau (Konstanzer Yacht Club) mit Steuermann Klaus Eiermann (Jollen Segler Reichenau)  mussten sich dieses Jahr mit einem zweiten Platz zufrieden geben. Auf dem dritten Platz landete das Team um Julian Hipp, ebenfalls aus Deutschland.

>> Gesamtergebnis Konstanzer Auftakt 2017 (PDF-File)

Bundesliga-Event Travemünde

Derzeit liegt der KYC führend auf Platz 1 bei der 2. Segelbundesliga – wir freuen uns riesig mit unserem jungen SSCK-Team.
Hier ein kleiner Bericht von Johannes Voigt:
Freitag früh fuhren wir mit unserem Team-Auto, gestellt von Graf Hardenberg, in Konstanz los Richtung Norden. Erstes Ziel unserer Reise war wie gewohnt Stuttgart, um unseren vierten Mann Sebastian abzuholen. Gegen Abend kamen wir nach etlichen Staus und Baustellen endlich in Travemünde an.
Bei strahlendem Sonnenschein und einer leichten Seebrise konnten wir das Eröffnungsrennen für uns entscheiden und starteten voller Zuversicht in den dritten Spieltag. Mit auffrischendem Wind und einer sehr kurzen hohen Welle hatten wir zunehmend Probleme und konnten unsere Top Platzierung leider nicht halten. Auch als sich der Kopf und die Frustration einschalteten wurde das ganze nicht besser. Am Ende des ersten Tages ließen wir die Erfahrungen bei einem kühlen Bier noch einmal wirken und entwickelten mit Hilfe von Felix aus der BYCÜ Crew eine neue Strategie.
Gleich am nächsten Tag konnten wir dies perfekt umsetzen. Drei 1. Plätze in Folge und weitere Platzierungen in den Top 3. katapultierten uns vom 10. auf den 5 Rang, womit wir wieder in ernstzunehmender Schlagdistanz auf das Treppchen waren. Die Stimmung war an diesem Tag wieder auf dem Höchststand angelangt. Den Abend durften wir mit den anderen Teams, sowie der Organisation und der Regattaleitung, auf der Passat bei Speise und Trunk ausklingen lassen.
Am Montag, dem letzten Regattatag, war das übliche Warten auf Wind angesagt. Um 13:00 Uhr war uns der Platz in den Finals sicher und wir wollten unbedingt noch einmal aufs Wasser um unsere Platzierung eventuell noch etwas auszubauen. Mit dem erreichen der Finals übernahmen wir auch gleichzeitig die Tabellenführung der 2. Bundesliga, was unser eigentliches Ziel, den Klassenerhalt weit in den Schatten stellt.  Nach langem hin und her, vereinzelten Wind- sowie Flautefeldern, entschied sich die Wettfahrtleitung dennoch die Serie nach 11. perfekten fairen Flights abzubrechen. Dies war definitiv die richtige Entscheidung und somit lag ein wunderschönes Wochenende hinter uns. Die Organisation war wie gehabt Top und ließ kein Raum für Kritik und auch das Wetter zeigte sich bei der 127. Travemünder Woche von seiner schönsten Seite.

Besonderer Dank gilt unseren Sponsoren Gohm Graf Hardenberg, sowie Schwarz Aussenwerbungen ohne dessen tatkräftige Unterstützung  ein solches Event nicht in der Form möglich wäre.
Nicht zu vergessen ist natürlich auch die Deutsche Segelbundesliga, welche uns immer wieder eine super Infrastruktur und natürlich auch die Boote zur Verfügung gestellt hat.

Sommerferien-Segelkurs – noch Plätze frei

Der vom Schüler-Segel-Club Konstanz ausgerichtete Sommerferien-Segelkurs hat noch einzelne Plätze frei!

Termin: vom 01. – 05. August 2016
Freie Plätze im Jollenkurs (ab 12 Jahren) gibt es in der Abendgruppe (15:30 bis 18:00 Uhr) noch insgesamt 8 freie Plätze.

Im Dyaskurs für 14 bis 16 jährige gibt es noch in allen Gruppen freie Plätze:
- 3 Plätze in Gruppe 1 (9:00 bis 11:30 Uhr)
- 2 Plätze in Gruppe 2 (12:00 bis 14:30 Uhr)
- 2 Plätze in Gruppe 3 (15:30 bis 18:00 Uhr)

Bei Interesse bitte per E-Mail an optikurs@googlemail.com

 

Konstanzer Auftakt der 470er

Am Wochenende (16./17. April) fand unter naß-kalten Wetterbedingungen der tradionelle Konstanzer Auftakt der 470er statt. Mit 24 teilnehmenden Schiffen hatte der Schüler-Segel-Club Konstanz als Veranstalter alle Hände voll zu tun. Nach 5 Wettfahrten standen die Sieger fest. Gewonnen hat Philippe Erni aus der Schweiz vor Klaus Eiermann und dritter wurde Rene Ott aus der Schweiz.

>> Hier geht’s zur vollständigen Ergebnisliste

Mit der J70 an den Gardasee

Das Team des Konstanzer Yacht Club / Schüler-Segel-Club Konstanz war letzte Woche zu Trainingszwecken mit unserer J70 (JOKER) am Gardasee.

J70-Training am Gardasee

J70-Training am Gardasee

Wenden, wenden, halsen
 Zehn J70-Mannschaften vom Bodensee und vom Starnbergersee waren in der Woche nach Ostern an den Gardasee gefahren – um vor Riva so richtig hergenommen zu werden. Vom Konstanzer Yacht Club waren Christian und Carla Rau, Adi Maier-Ring, Felix Schrimper, Noel Beck und Sebastian Uecker mit dabei.
Dabei der Deutsche Touring Yacht Club und der Steinberger Yacht Club von außerhalb und vom See der Bregenzer Segel Club, der Lindauer Segel Club, der Yacht Club Langenargen, die Porsche Segel Gemeinschaft, der Bodensee Yacht Club Überlingen, der Segel Verein Staad, der Deutsch Schweizerische Motorboot Club und der Konstanzer Yacht Club.
Am Ostermontag waren 22 Knoten Wind angekündigt, es kam geringfügig mehr, entsprechend rutschten die Mannschaften nach der Winterpause teilweise quer über den Gardasee. Nach einem Donnerwetter unseres Trainers Roman Koch „wir wollen gemeinsam trainieren und uns nicht gleichmäßig über den See verteilen“, ging es am nächsten Tag schon deutlich besser. Allerdings bei deutlich weniger Wind.
Es gab Startübungen, drei Serien zu drei Minuten, danach eine Kreuz und ein Downwindkurs – und schon wieder Startübungen. Das brachte aber was: alle Mannschaften kamen am letzten Tag innerhalb von 20 Sekunden über die Linie, die besten schafften fast regelmäßig einen Nullstart. Und nur noch manchmal einen Frühstart. Videoanalysen und Regelkunde ergänzten das Training.
Das ganze Training sah sechs Tage lang „starten, wenden, wenden, halsen“ vor – unter teils sehr engen Bedingungen. Aber es gibt keine andere Möglichkeit, das Regattasegeln zu vertiefen. „Wenn du im freien Wasser unbedrängt eine Wende fährst, klappt jede. Die Fehler tauchen erst auf, wenn 30, 40 Mal hintereinander gewendet wird – unter dem Druck anderer Boote“, so unser Trainer. „Aber bei uns war das auch so, mein Trainer hat mich getriezt. Am Abend hätte ich ihn umbringen können“, erzählte der zweifache Solingweltmeister aus seinen Lehrjahren.
So gesehen gibt es im nächsten Training noch Triezpotential nach oben. Umbringen wollte unseren Trainer Roman keiner – wir waren am Abend nur müde. Und zwar so müde, dass die Jugend am Abend sogar auf die Wind’s Bar verzichtet hat.
Nick Jung, LSC

Das nächste Bundesliga-Race findet am Starnberger See statt. Vom Konstanzer Yacht Club ist folgende Mannschaft am Start:
Felix Schrimper am Steuer, Taktik Adi Maier-Ring, Trimm Noel Beck und Vorschiff Sebastian Ücker.

Auf der Kreuz

Auf der Kreuz

Manövertraining

Manövertraining

Abendessen

Abendessen

 

 

Adi Maier-Ring, Felix Schrimper und Noel Beck ganz stolz vor der frisch geputzten J70 des KYC

Adi Maier-Ring, Felix Schrimper und Noel Beck ganz stolz vor der frisch geputzten J70 des KYC

Einladung zur Nikolausparty im SSCK

Der Schüler-Segel-Club lädt alles Yacht Club Mitglieder zu einer Nikolausparty am 04. Dezember ins kleine Clubhaus ein. Es wäre schön, wenn jeder seine eigene Tasse mitbringt… Bei einem Kickertunier kann der Konstanzer Yacht Club mal zeigen, ob er mit den “Jungen” noch mithalten kann…

http://www.konstanzer-yacht-club.de/wp-content/uploads/2015/12/Einladung_Nikolausparty.jpg